Spargel ist ein köstliches und gesundes Gemüse, das von vielen genossen wird, aber leider ist seine Saison relativ kurzlebig. Mit den richtigen Techniken kannst du die zarten Spargelstangen jedoch konservieren und das ganze Jahr über genießen. In diesem Blogbeitrag geht es um die Vorteile von Spargelkonserven, die besten Konservierungsmethoden und ein einfaches Rezept für Spargelkonserven und Spargelsuppe.


Vorteile von konserviertem Spargel

Eingemachter Spargel ist eine vielseitige Zutat, die in vielen Gerichten verwendet werden kann. Er eignet sich hervorragend für Suppen, Eintöpfe, Omeletts und sogar für Salate. Wenn du Spargel konservierst, kannst du das ganze Jahr über den einzigartigen Geschmack und die wertvollen Nährstoffe des Gemüses genießen.

Spargel ist eine gute Quelle für Ballaststoffe, Folsäure, die Vitamine A, C und K und andere wichtige Nährstoffe. Außerdem enthält er Antioxidantien und entzündungshemmende Stoffe, die das Risiko für chronische Krankheiten wie Herzkrankheiten, Diabetes und bestimmte Krebsarten verringern können.

Die Konservierung von Spargel ist eine gute Möglichkeit, Lebensmittelabfälle zu reduzieren und Geld zu sparen. Wenn Spargel Saison hat, ist er reichlich vorhanden und relativ preiswert. In der Nebensaison können die Preise jedoch in die Höhe schießen. Wenn du Spargel konservierst, kannst du ihn zu einem Bruchteil der Kosten genießen.

Wie man Spargel konserviert

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Spargel zu konservieren: Einfrieren, Sauereinlegen,und Einmachen. Das Einfrieren ist eine schnelle und einfache Methode, aber die Beschaffenheit des Spargels kann sich verändern und er ist vielleicht nicht mehr so zart wie frischer Spargel. Sauereinlegen ist eine weitere Möglichkeit, kann aber zeitaufwändig sein und ist vielleicht nicht für jeden Geschmack geeignet.

Das Einmachen ist die zuverlässigste und haltbarste Methode, um Spargel zu konservieren. Eingemachter Spargel ist bis zu zwei Jahre haltbar, wenn er an einem kühlen, dunklen Ort gelagert wird. Außerdem ist es einfach, und der Geschmack und die Konsistenz des Spargels bleiben relativ unverändert.


Spargel einmachen mit deinen Pearl Jars

Für optimale Ergebnisse beim Einmachen von Spargel empfehlen wir unser 4er Pack 500 ml Luna Einmachgläser.Diese Einmachgläser haben einen rostfreien 2-teiligen Edelstahlverschluss für Mason Jars und funktionieren mit vielen verschiedenen Einmachmethoden wie Wasserbad oder Schnellkochtopf.

Spargel einmachen Rezept - Option 1

Hier ist ein einfaches und leicht zu befolgendes Rezept zum Einmachen von Spargel:

Zutaten

  • 4 Pfund frischer Spargel
  • 4 Tassen Wasser
  • 4 Tassen weißer Essig
  • 1/4 Tasse Salz
  • 4 Knoblauchzehen
  • 4 Zweige frischer Dill
  • 4 sterilisierte 500ml Luna Preserving Gläser

Zubereitung

  1. Wasche den Spargel und schneide die Enden ab.
  2. Blanchiere den Spargel für zwei Minuten in kochendem Wasser.
  3. Bereite die Einmachgläser vor, indem du sie 10 Minuten lang in kochendem Wasser sterilisierst.
  4. Vermische in einem großen Topf Wasser, Essig und Pökelsalz. Bringe es zum Kochen.
  5. In jedes sterilisierte Einmachglas eine Knoblauchzehe und einen Dillzweig geben.
  6. Fülle den blanchierten Spargel in die Gläser und lasse oben einen halben Zentimeter Platz.
  7. Gieße die heiße Einlegeflüssigkeit über den Spargel und lasse dabei einen halben Zentimeter Platz.
  8. Benutze ein Messer oder ein Stäbchen, um Luftblasen aus den Gläsern zu entfernen.
  9. Wische die Ränder der Gläser mit einem sauberen, feuchten Tuch ab.
  10. Setze die Deckel und Ringe auf die Gläser und verschließe sie.
  11. Koche die Gläser 20 Minuten lang in einem Schnellkochtopf.
  12. Nimm die Gläser aus dem Einmachglas und lass sie vollständig abkühlen.
  13. Überprüfe die Dichtungen und bewahre die Gläser an einem kühlen, dunklen Ort für bis zu zwei Jahre auf.

Andere Spargelrezepte der Saison - Option 2

Spargelsuppe-Rezept

Zutaten
    • 1 kg Spargel
    • 1,5 L Wasser
    • Salz und Zucker, je 1/2 Teelöffel
    • Pfeffer und Salz, nach Geschmack
    • 50 g flüssige Butter
    • 50 g Mehl
    • 100 ml Sahne

    Zubereitung

    1. Schäle zunächst den Spargel und lege die Schale beiseite. Schneide die zähen unteren Enden des Spargels ab und entsorge sie.
    2. Bringe in einem großen Topf 1,5 l Wasser zum Kochen. Gib die Spargelschalen zusammen mit dem Salz und dem Zucker hinzu. 10 Minuten lang kochen lassen.
    3. Nimm die Spargelschalen aus dem Topf und entsorge sie. 
    4. (Wenn du den Spargel für den Verzehr vorbereiten willst, befolge diesen Schritt) Gib die Spargelstangen in die Brühe und koche sie je nach gewünschtem Gargrad 2-7 Minuten. Nimm den Spargel aus der Brühe und stelle ihn beiseite.
    5. Bringe in einem anderen Topf die Brühe zum Kochen.
    6. In einem anderen Topf die Butter bei mittlerer Hitze schmelzen. Das Mehl hinzugeben und verrühren, bis eine glatte Paste entsteht.
    7. Nach und nach eine Tasse Brühe zur Mehlmischung geben und dabei ständig rühren, damit sich keine Klümpchen bilden.
    8. Die restliche Brühe langsam und unter ständigem Rühren zur Mehlmischung geben. 10 Minuten kochen lassen oder bis sich der Mehlgeschmack aufgelöst hat. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
    9. Um die Suppe haltbar zu machen, verwende die Druckkonservenmethode. Gieße die Suppe in sterilisierte Gläser und lasse dabei einen Zentimeter Luft. Stelle die Gläser in einen Druckkonservenbereiter und verarbeite sie bei 10 PSI für 25 Minuten (passe die Verarbeitungszeit ggf. an die Höhe an).
    10. Vor dem Servieren öffnest du die Gläser und erhitzt die Suppe in einem Topf bei mittlerer Hitze. Rühre 100 ml Sahne nach Geschmack ein.


Hinweis:Wenn du keinen Druckkonservierer verwendest, kannst du die Suppe bis zu 3 Tage im Kühlschrank aufbewahren oder bis zu 3 Monate einfrieren.
  Wie kann man Spargel konservieren?


Fazit

Die Konservierung von Spargel ist eine hervorragende Möglichkeit, den einzigartigen Geschmack und die Nährwerte des Gemüses das ganze Jahr über zu genießen. Einmachen ist die zuverlässigste und haltbarste Methode, um Spargel zu konservieren, und mit dieser einfach zu befolgenden.
Juli 11, 2023 — Hello Bottle

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen